Main area
.

Vinodukt Payerbach

zurück

... da fährt die Eisenbahn drüber!

Das erste imposante Bauwerk am Beginn der Weltkulturerbe-Bergstrecke der Semmeringbahn ist das Schwarza-Viadukt mit seinen dreizehn Bögen.
Es quert als längstes Viadukt dieser Bahn die Ortschaft Payerbach. Vom Erbauer wurden zwei unterirdische Sprengkammern in die Viaduktmauern am nördlichen Ende eingearbeitet. Anlässlich des 150jährigen Jubiläums der Semmeringbahn wurde hier ein einzigartiger Raum eröffnet, der Bahn- wie Weinliebhabern ein besonderes Erlebnis bietet: Das Payerbacher Vinodukt.  
Der außergewöhnliche erste Bogen des Vinoduktes unter einem ca. 12 Meter hohen Gewölbe beherbergt eine künstlerisch-multimediale Rauminstallation des bekannten Videokünstlers Pepi Öttl.
 
Mit realen und animierten Bildern wird dem Besucher das Gefühl vermittelt in einem fahrenden Zug zu sitzen und auf der Semmeringbahn von der Vergangenheit in die Gegenwart zu reisen. Die großen technischen Errungenschaften und  eistungen, aber auch die Mühen der Entstehungszeit, sowie die wunderbare Landschaft entlang der Strecke werden mit Hilfe von 6 schwenkbaren Projektoren dargestellt. Die Ganzraumprojektion wird begleitet von einer eigens komponierten Chrono Pop Musik.
 
Im zweiten Raum des Vinoduktes werden Weine der Anbaugebiete entlang der gesamten Südbahnstrecke von Wien nach Triest präsentiert und verkostet. Eine Besonderheit in der Angebotspalette sind die Weine der historischen Weingebiete rund um Payerbach, Reichenau und Gloggnitz (ca. 14. - 17. Jhdt) mit dem damals eher ┬éreschen' Wein, dem so genannten 'Gurgelkratzer'.
 

Öffnungszeiten:

Jeden Freitag ab 18:30 Uhr und nach Vereinbarung
 

Kontakt:

02666/52430
vinodukt@payerbach.at
www.vinodukt.at



Vinodukt Payerbach

zurück